Wettbergen Aktuell

Aktuelle Informationen und Nachrichten aus Wettbergen

Aktuell in Wettbergen | Mühlenberg & Bornum | Stadtbezirk Ricklingen

26. Juni 2019

Der 41. offene Bücherschrank Hannovers steht seit heute in Wettbergen

Der 41. offene Bücherschrank Hannovers steht seit heute in Wettbergen Der 41. offene Bücherschrank Hannovers steht seit heute in Wettbergen Der 41. offene Bücherschrank Hannovers steht seit heute in Wettbergen

Nach Oberricklingen und Bornum hat nun auch Wettbergen einen Bücherschrank. Er wurde heute im Beisein von Bezirksbürgermeister Andreas Markurth und Schrankpatin Brigitte Thome-Bode auf dem Vorplatz der Hauptstraße 51 in Wettbergen enthüllt.
Die Aufstellung wurde durch den Stadtbezirksrat Ricklingen ermöglicht. Alle Anwohner und Anwohnerinnen des Stadtteils sind herzlich eingeladen Bücher in den Schrank zu stellen – quer durch alle Genres. Die Betreuung des Bücherschrankes wurde von zwei ehrenamtlichen BücherschrankpatInnen übernommen - von der anwesenden Frau Thome-Bode und von Holger Wegener.
Mit dem Bücherschrank in Wettbergen stehen jetzt 41 Bücherschränke im Stadtgebiet Hannover. Der erste Bücherschrank wurde 2005 in Stöcken aufgestellt. Alle Schränke wurden vom Werkstatttreff Mecklenheide e.V., einem Projekt für Langzeitarbeitslose, gebaut.

20. Mai 2019

SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Ricklingen: So war's nicht

Erläuterungen zum Schreiben des VWV zur Absage des Wettberger Stadtteilfestes

1. Die Ausgangslage

Vorab: Die „Richtlinien zur Vergabe von eigenen Mitteln“ (u. a. Aufschlüsselung von Einnahmen und Ausgaben und Beifügung von Kostenvoranschlägen) stehen seit 2015 unter Hannover.de auf der Seite des Stadtbezirksrats Ricklingen.

Am 19. Februar erreichte der Zuschussantrag für das Stadtfest die Mitglieder der Finanz-AG (Hier werden Vorschläge für die Behandlung der Anträge im Bezirksrat gemacht).
Am 18. Februar hatte die Finanz-AG getagt...mehr bei der SPD-Fraktion im Bezirksrat Ricklingen

18. Mai 2019

Absage des Stadtteilfestes 2019 in Wettbergen

Liebe Wettberginnen und Wettberger,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
schweren Herzens muss ich Ihnen mitteilen, dass das Stadtteilfest am 31.08.2019 nicht stattfinden wird!
Aber lassen Sie mich von vorne anfangen…

Am 18.02.2019 erhielt der Bezirksrat von mir eine Email, mit der Bitte das Stadtteilfest finanziell zu unterstützen, unter anderem auch deshalb, da das Stadtteilfest 2017 aufgrund des Starkregengebietes, das Wettbergen am späten Nachmittag traf, viele Besucherinnen und Besucher verjagte und das Stadtteilfest dann zu einem finanziellen Fiasko wurde. Dadurch wurde ein Großteil unserer Rücklagen aufgebraucht. Die diesjährige Bitte um finanzielle Unterstützung für das Stadtteilfest war ähnlich der Anfragen aufgebaut, wie in den vergangenen Jahren.

Das Schreiben haben wir fristgerecht beim Bezirksrat eingereicht. Am 30.04.2019 erhielt ich von der Stadt Hannover eine Rückfrage zu unserer Unterstützungsbitte. Unter anderem ging es darum, warum die Freiwillige Feuerwehr nicht den Sicherheitsdienst und den Rettungsdienst übernehmen könne. Auch befand der Finanzausschuss die Kosten für den DJ für zu hoch und verlangte eine Information zu den erwarteten Einnahmen. Die gewünschten Informationen gingen der Stadtbezirksratsbetreuerin am 05.05.2019 per Email zu. Für uns war und ist es inakzeptabel, dass die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wettbergen Sicherheitsdienst und Rettungsdienst gewährleisten sollen.

Nach unserer Rückmeldung waren wir im erweiterten Vorstand des Verbands Wettberger Vereine e.V. (VWV) guter Dinge, dass uns der Zuschuss auf der nächsten Bezirksratssitzung bewilligt werden würde. Am 16.05.2019 hat diese Sitzung im Stadtteilzentrum Ricklingen stattgefunden. Kurz vor der Sitzung las ich mir die Sitzungsunterlagen, die man auf der Webseite der Landeshauptstadt Hannover herunterladen kann, durch und stellte mit Erschrecken fest, dass unsere Angelegenheit nicht behandelt werden sollte.

Die CDU-Bezirksratsfraktion versuchte allerdings noch die Angelegenheit per Dringlichkeitsantrag in die Bezirksratssitzung einzubringen, da zu diesem Zeitpunkt bereits feststand, dass wir ohne den Zuschuss in Höhe von mindestens 2.000,00 Euro das Fest absagen müssen. Jedem sollte bewusst sein, dass der geschäftsführende Vorstand des VWV das finanzielle Risiko trägt und mit dem Privatvermögen dafür haftet.

Die Dringlichkeit unseres Anliegens wurde einstimmig durch den Bezirksrat festgestellt, jedoch beendete der Bezirksbürgermeister, Andreas Markurth, unserer Meinung nach Gutsherrenart harsch die Aussprache, als der Antrag beraten wurde. Er stützte sich dabei auf den Hinweis, die Verwaltung habe ihm mitgeteilt, dass diese Angelegenheit aus Datenschutzgründen nicht in dem öffentlichen Teil der Sitzung behandelt werden dürfe.

Der VWV ist überparteilich und tritt für alle Wettbergerinnen und Wettberger ein. Die Personen die anderes äußern, sollten sich mit dem gesamten Vorstand des Verbandes auseinander setzen. Iris Nölting ist über die Freiwillige Feuerwehr Wettbergen im Vorstand, Nils-Christopher Wolff über die Feuerwehrfreunde, Hannelore Fanneß ist ohne Verein. Im erweiterten Vorstand haben wir Vertreter der Kulturgemeinschaft Katakombe, des Wettberger Kinderparks und des SPD Ortsvereins Wettbergen-Mühlenberg. Tragisch ist, dass einer der stellvertretenden Vorsitzenden der SPD-Bezirksratsfraktion Mitglied unseres Vorstands und gleichzeitig auch der der Finanz-AG ist, die u. a. auch über unseren Antrag zu entscheiden hatte, abwesend war. Alle Mitglieder des Vorstands sind demokratisch auf einer Mitgliederversammlung gewählt worden und stellen einen Querschnitt der Wettberger Gesellschaft dar. Ein derartiges Hinhalten in Bezug auf das bereits im August anstehende Stadtteilfest, lässt mich ein bewusstes Hinauszögern einer Unterstützung vermuten.

Wenn es, wie in der Bezirksratssitzung behauptet, bei dem Antrag auf einen Zuschuss Formfehler gegeben haben soll: Warum wurde ich nicht auf notwendige Nachbesserungen hingewiesen bzw. wo der Fehler liegt? Warum hat die Stadtbezirksratsbetreuerin, Frau Spreen, nicht bereits bei erster Durchsicht des Antrags diese Formfehler festgestellt? Hier frage ich mich, es waren zwei Vorstandsmitglieder des VWV vor Ort, warum wurden Unklarheiten nicht gleich beseitigt, in dem wir angesprochen wurden?

Wir sind alle keine Profis und machen alles ehrenamtlich nach bestem Wissen und Gewissen. Es ist schon sehr bedauerlich, wie das ehrenamtliche Engagement der Wettbergerinnen und Wettberger von einigen Mitgliedern des Bezirksrats Ricklingen mit Füßen getreten wird. Auch nachdem bekanntermaßen den Vereinen in Wettbergen keine Räumlichkeiten mehr zur Verfügung stehen, da zusätzlich zum Wegfall der Altenbegegnungsstätte nun auch die Gasstätte im Sportpark bis auf weiteres geschlossen ist, hatten wir uns bereits Unterstützung durch den Bezirksrat erhofft. Auf eine Antwort der Stadt auf unseren offenen Brief vom 20.06.2018 bzgl. erheblicher Probleme der Wettberger Vereine warten wir bis heute vergeblich.

Es ist sehr erschreckend, dass einige Mitglieder des Bezirksrats ihre Abneigung gegen den Stadtteil Wettbergen so offen äußern. Dieses Verhalten ist für mich als Vorsitzenden des VWV nicht mehr hinnehmbar. Es wird sich in der Zusammenarbeit des VWW und des Bezirksrats grundlegend etwas ändern müssen.

Die Ehrenamtlichen in den Vereinen in Wettbergen und auch die ehrenamtlichen Mitglieder des Bezirksrats machen ihre Arbeit gerne. Nur wenn alle gemeinsam an einem Strang ziehen bleibt bei allen der Spaß am Ehrenamt erhalten. Hierbei darf man nicht vergessen, dass Wettbergen mittlerweile der bevölkerungsreichste Stadtteil des Stadtbezirks Ricklingen ist und sich hinter dem VWV mehr als 4000 Mitglieder aus den Vereinen verbergen.

Viel zu häufig wurde argumentiert, dass die Wettbergerinnen und Wettberger durch ihr starkes Engagement nicht auf Unterstützung der Landeshauptstadt angewiesen wären. Es wird Zeit, liebe Wettberginnen und Wettberger, dass sich etwas ändert! Nur gemeinsam können wir hier etwas bewegen.

Bereits getätigte Spenden werden natürlich in den nächsten Tagen erstatten, da diese zweckgebunden waren. Für die Spendenbereitschaft der Wettbergerinnen und Wettberger bedanken wir uns sehr herzlich.
Für den Vorstand
Roman Scheel

6. Mai 2019

CDU Ricklingen-Wettbergen-Mühlenberg aktuell im Mai 2019

Offene Vorstandssitzung am Montag, 13. Mai 2019 um 19:30 Uhr in der Alten Ricklinger Bierquelle, Beekestraße 71 30459 Hannover; Sternfahrt – mit dem Fahrrad durch den Stadtbezirk am Samstag, 18. Mai 2019, 16 Uhr und Dr. Ursula von der Leyen ermöglicht USA-Aufenthalt: Schülerin aus Hannover freut sich über PPP-Stipendium...mehr auf "Fidele Dörp"

30. April 2019

Putzmunter 2019 – Geht's noch?

Am 30. März 2019 hat sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr Wettbergen gemeinsam mit dem Verband Wettberger Vereine wieder an der Aktion Putzmunter von aha in Hannover beteiligt. In den letzten Jahren war es eher noch achtlos weggeworfener vereinzelter Müll, den wir in Wettbergen gefunden und beseitigt haben. In diesem Jahr hat uns die Dreistigkeit und Achtlosigkeit einiger Wettbergerinnen und Wettberger schlichtweg schockiert. Wir sind...mehr

21. Februar 2019

Kostenloser Lastenradverleih im März 2019 in Wettbergen

Das erfolgreiche Projekt Hannah-Lastenrad mit inzwischen über 30 Rädern in der Region Hannover stationiert im März ein Lastenrad in Wettbergen direkt am Endpunkt der Stadtbahn. Somit ist eine bequeme Anfahrt für die Nutzer mit diversen Verkehrsmitteln möglich. Die Treskow-Apotheke hat sich freundlicherweise bereiterklärt, die Herausgabe und Entgegennahme des Lastenrads zu übernehmen. Die Buchung des Lastenrades erfolgt ausschließlich über das Internet unter www.hannah-lastenrad.de und ist für den Nutzer völlig kostenlos und für eine maximale Dauer von 3 Tagen möglich. Der kostenfreie Verleih der Lastenräder wird dadurch ermöglicht, dass Sponsoren den Kauf und Unterhalt der Lastenräder finanzieren und ehrenamtliche Helfer des ADFC Region Hannover e.V. das Projekt betreiben.
Hier das Lastenrad "Hannah 1" einfach online buchen (Achtung: ganz nach unten scrollen!) [Olaf Kantorek]

18. Februar 2019

Achtung Trickbetrüger

Dienstag, 26. Februar 2019, 15 Uhr, Wettberger Kulturgemeinschaft Katakombe, An der Kirche 23, 30457 Hannover - Eintritt frei!
Unsere Kollegen des Polizeikommissariats Ricklingen lädt alle Bürgerinnen und Bürger zum Vortrag "Achtung Trickbetrüger" ein. Der Kontaktbeamte Torben Abel informiert euch, eure Eltern, Großeltern, Nachbarn, Freunde und Co., wie man sich effektiv vor Trickbetrug im Allgemeinen und "falschen Polizeibeamten" im Speziellen schützen kann.
Auch am Donnerstag, 4. April 2019, 19-20.30 Uhr, Gemeindezentrum Wettbergen, An der Kirche 23/25, 30457 Hannover

Achtung Trickbetrüger: Dienstag, 26.02.2019, 15 Uhr, Wettberger Katakombe

14. Februar 2019

Jahreshauptversammlung des SoVD OV Wettbergen

Der Ortsverband Wettbergen des SoVD (Sozialverband Deutschland) traf sich am 29. Januar 2019 in der Cafeteria des Karl-Flor-Hauses an der Bergfekdstraße zu seiner diesjährigen Jahreshauptversammlung. Neben der Wahl einer neuen Schatsmeisterin, berichtete der Vorsitzende Ralf Krebs ausführlich über die Situation der Begegnungsstätte Wettbergen, deren Räume zum Ende letzten Jahres seitens der Stadt Hannover gekündigt wurden, und damit erstmal viele Angebote - vor allem für Senioren - nicht mehr staffinden können. Außerdem wurden zahlreiche SoVD-Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft bzw. ehrenamtliche Tätigkeit im Verband geehrt.

Jahreshauptversammlung des SoVD OV Wettbergen

Geehrt wurden (Foto)
1. Reihe, v.l.: Frau Christel Düren (15 Jahre im Ehrenamt), Waltraud Jakobs (15 Jahre im Ehrenamt), Irene Kraft (25 Jahre Mitgliedschaft), Edith Winne (10 Jahre im Ehrenamt), Ursula Lisiak (10 Jahre im Ehrenamt), Inge Brummert (15 Jahre im Ehrenamt) und Bärbel Steingrobe (15 Jahre im Ehrenamt).
2. Reihe, v.l.: Ralf Krebs (1. Vorsitzender SoVD OV-Wettbergen), Harry Schilke (10 Jahre im Ehrenamt), Hanne-Lore Schilke (verdeckt, 20 Jahre im Ehrenamt - Auszeichnung mit Ehrenschild), Christa Kast (15 Jahre im Ehrenamt), Ingrid Wecke (50 Jahre Mitgliedschaft), Ursula Föst (5 Jahre im Ehrenamt), Ingeborg Saffe (1. Vorsitzende Kreisverband SoVD Hannover Stadt) und Rudolf Dittmann (15 Jahre im Ehrenamt)

22. Januar 2019

Feierstunde zum Holocaust-Gedenktag im Ökumenischen Kirchencentrum Mühlenberg

Gedenkstunde am 27. Januar 2017, Beginn 10:30 Uhr, Ökumenisches Kirchencentrum Mühlenberg, Mühlenberger Markt 5, 30457 Hannover...mehr

14. Januar 2019

Neujahrsempfang des Verbands Wettberger Vereine

Neujahrsempfang des Verbands Wettberger Vereine
Roman Scheel (VWV-Vorsitzender), Erdem Winnicki (CDU-Bezirksratsfraktionsvorsitzender), Reinfried Pirkner (USG Wettbergen-Vorsitzender) und Bezirksbürgermeister Andreas Markurth (v.r.)

Am Sonntag, 13. Januar 2019, hatte der Verband Wettberger Vereine (VWV) zu seinem traditionellen Empfang am Anfang eines neuen Jahres in das Schützenhaus am Sportpark in Wettbergen eingeladen. Der neue Vorsitzende des VWV, Roman Scheel, konnte viele Gäste aus dem Wettberger Vereinsleben und der Politik auf dem Schießstand der USG Wettbergen begrüßen und gab in seiner Rede einen kurzen Ausblick auf das kommende Jahr und wies besonders auf das Stadtteilfest am 31. August hin. Bezirksbürgermeister Andreas Markurth erklärte in seinem Grußwort, dass die Welt in Wettbergen bis auf kleine Probleme doch in Ordnung sei. Er nannte hier die Pflasterung und die Parkbuchten an der Hauptstraße. Außerdem sei man bei der Kündigung der Räumlichkeiten der Begegnungsstätte in Wettbergen weiterhin in Gesprächen, um hier eine Verbesserung der Lage herbeizuführen. In der Zwischenzeit war von der Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Wettergen, Karin Dohrmann, zu hören, dass alle Angebote wegen Raummangels eingestellt seien und nur die Blutspendetermine weiterhin angeboten würden.

26. September 2018

Straßenbauarbeiten: Fahrbahnsanierung der Hauptstraße in Wettbergen

Der Fahrbahnbelag der Hauptstraße in Wettbergen zwischen den Einmündungen „In der Rehre“ und „An der Kirche“ wird ab Montag (1. Oktober 2018) saniert. Die Arbeiten werden voraussichtlich drei Wochen in Anspruch nehmen. Sie erfolgen im Rahmen einer Gewährleistungsmangelbeseitigung. Es ist eine Vollsperrung der Fahrbahn und des auf der Ostseite gelegenen Gehweges erforderlich. Die Umleitung beider Fahrtrichtungen ist über die Straßen „Auf dem Kampe“ und „Deveser Straße“ ausgeschildert. Die Abbiegebeziehungen Hauptstraße/In der Rehre und Hauptstraße/An der Kirche bleiben offen. Der Busverkehr der Linie 130 wird für die gesamte Bauzeit die Haltstellen in der Hauptstraße nicht anfahren.
(Pressemitteilung LH Hannover, 26.09.2018)

15. Juli 2018

CDU: Wettbergen braucht einen Ort der Begegnung

Der Fachbereich Senioren will die Angebote des Kommunalen Seniorenservice Hannover (KSH) im Stadtteil Wettbergen nicht aufrecht erhalten, da die eigenen Angebote nicht mehr gut angenommen werden. Daher kündigt die Stadtverwaltung den Mietvertrag mit Gartenheim für die Räumlichkeiten der Begegnungsstätte im Wettberger Edelhof zum Ende diesen Jahres. Stellt sich die Frage...mehr

22. Juni 2018

Offener Brief an Oberbürgermeister Stefan Schostok:
Stadt lässt Ehrenamt im Stich - Soll Wettbergen abgehängt werden?

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Schostok,
heute wenden wir uns mit diesem offenen Brief bezüglich der Situation der Wettberger Vereine an Sie. Seit einiger Zeit fühlen sich die Ehrenamtlichen der Vereine im Stadtteil Wettbergen von der Stadt mehr und mehr im Stich gelassen.
Der Fachbereich Senioren hat den Mietvertrag für Räumlichkeiten der Begegnungsstätte im Wettberger Edelhof mit...mehr

21. Juni 2018

SPD Wettbergen-Mühlenberg: Schritte für Vereinsräume in Wettbergen auf den Weg gebracht

Das Anliegen örtlicher Vereine und Verbände, Räumlichkeiten für ihre Zwecke in Wettbergen zu schaffen, hält der SPD-Ortsverein Wettbergen-Mühlenberg für berechtigt. So habe vor einigen Jahren eine „Familienkonferenz“ der Landeshauptstadt Hannover in Wettbergen auf gemeinsame Vereinsräume eine hohe Priorität gesetzt. „Insbesondere für Jugendliche und Senioren ergebe sich ein hoher Bedarf an Versammlungsmöglichkeiten“, meint der Ortsvereinsvorsitzende Frank Weber...mehr

15. Juni 2018

Verband Wettberger Vereine: „Stadt lässt Ehrenamt im Stich - Soll Wettbergen abgehängt werden?“

Seit einiger Zeit fühlen sich die Ehrenamtlichen der Vereine im Stadtteil Wettbergen von der Stadt mehr und mehr im Stich gelassen. Dies möchten wir zum Anlass nehmen um Sie über unsere aktuelle Situation zu informieren:

DRK Wettbergen
Nach Kündigung des Mietvertrags für die Begegnungsstätte seitens der Stadt, weiß das Deutsche Rote Kreuz nicht mehr, wo die Veranstaltungen des Ortsvereins Wettbergen stattfinden können. Die Stadt schlägt vor, auf Räume am Mühlenberg auszuweichen. Das ist für die Seniorinnen und Senioren in Wettbergen nicht machbar.

Freiwillige Feuerwehr Wettbergen
Die Feuerwehr hat Raumnot. Es gibt keinen Platz zum Umziehen. Die Einsatzfahrzeuge werden immer größer und unsere Fahrzeughalle stammt aus den 60er Jahren. Die Infrastruktur des Feuerwehrhauses entspricht nicht mehr dem heutigen Stand der Technik.

Wettberger Kinderpark
Der Wettberger Kinderpark e.V. besteht seit den 70er Jahren in Wettbergen und ist eine komplett auf ehrenamtlicher Basis bestehende Elterninitiative. Wir leisten einen wichtigen Beitrag, mit unseren betreuten Gruppen, in einem Stadtteil, wo es zu wenige Betreuungsplätze gibt. Wir würden uns von der Stadt Hannover Unterstützung wünschen in der Öffentlichkeitsarbeit und finanzieller Natur, weil wir den Kinderpark mit allen seinen Aktivitäten sonst nicht erhalten können.

TuS Wettbergen
Die TuS beklagt sich über die allzu lange Dauer der Sanierungsarbeiten im Dusch- und Sanitärbereich des Sportparks. Die Einschränkungen für die Sportler sind gravierend. Auch die Pflege der Außenanlagen durch die Stadt ist verbesserungswürdig. Die TuS hofft und wünscht, dass eine Bewirtschaftung des Sportparkrestaurants auch 2019 noch gewährleistet werden kann.
Nils-Christopher Wolff
Verband Wettberger Vereine/Wettberger Kulturring (VWV) e. V.

18. Januar 2018

Feierstunde zum Gedenken an den Holocaust

Gedenkstunde am 27. Januar 2018, Beginn 15:00 Uhr, Ökumenisches Kirchencentrum Mühlenberg, Mühlenberger Markt 5, 30457 Hannover...mehr

15. Januar 2018

Neujahrsempfang des Verbands Wettberger Vereine

Nils-Christopher Wolff begrüßt die Gäste Bezirksbürgermeister Andreas Markurth bei seiner Rede
Nils-Christopher Wolff (Foto links) und Bezirksbürgermeister Andreas Markurth (Foto rechts, mitte)

Der Verband Wettberger Vereine (VWV) hatte am Sonntag, 14. Januar 2018, zu seinem traditionellen Neujahrsempfang in das Schützenhaus am Sportpark Wettbergen eingeladen. Auf dem Schießstand der Uniformierten Schützengesellschaft Wettbergen von 1924 e.V. konnte der VWV-Vorsitzende Nils-Christopher Wolff konnte zahlreiche Gäste aus den Vereinen, Verbänden, Gemeinden und der Politik begrüßen. In gewohnt gemütlicher Atmosphäre sollten Gedanken ausgetauscht und über die Herausforderungen gesprochen werden, die das Jahr 2018 für den Stadtteil Wettbergen bereit hät, wie es in der Einladung hieß. Bei Sekt und Fingerfood, wurde davon auch reger Gebrauch gemacht.

18. Dezember 2017

Neue AWO Kita in Wettbergen

Anmeldung für das Kita-Jahr 2018/2019 ist ab sofort möglich
Hannover/Wettbergen. Im Stadtteil Wettbergen wird zurzeit eine neue Kindertagesstätte mit fünf Gruppen gebaut. Geplante Eröffnung der unter der Trägerschaft der AWO Region Hannover e.V. stehenden Kita in der Bergmannstraße ist der 1. August 2018. Eine Anmeldung für das Kindergartenjahr 2018/2019 ist ab sofort möglich. Interessierte Eltern können sich ab sofort über die AWO Homepage unter www.awo-hannover.de/kindertagesstaetten für einen Kitaplatz bewerben. Hier befinden sich ein Anmeldeformular und weitere Informationen.
Das Betreuungsangebot umfasst zwei Krippengruppen ganztags mit je 15 Plätzen für Kinder im Alter von acht Wochen bis drei Jahren, zwei Kindergartengruppen ganztags mit insgesamt 50 Plätzen für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren und eine altersübergreifende Kindergartengruppe mit 20 Plätzen.
Mehr Informationen: AWO Fachbereich Tageseinrichtungen für Kinder, Tel. 0511 8114-232
(Pressemitteilung AWO Region Hannover e. V., 18.12.2017)

20. November 2017

Rekordteilnahme beim 12. Wettberger Volkslauf 2017

Wunderschönes Herbstwetter, sommerliche Temperaturen für die Läuferinnen und Läufer, geänderter Streckenverlauf und ein fast ausgebuchter Kinderlauf Es war Volkslauf in Wettbergen. Bei strahlendem Herbstwetter und sommerlich warmen Temperaturen kamen in diesem Jahr 578 Läuferinnen und Läufer ins Ziel. Das Organisationsteam hatte allen Grund zur Freude, denn es wurde ein neuer Teilnehmerrekord erreicht, der sich bereits bei den Voranmeldungen abzeichnete...mehr auf “ihmesport”

19. September 2017

Plakatvandalismus in Wettbergen

SPD verurteilt Zerstörungswut
„Das ist eine Straftat und wird von uns rigoros verfolgt“, sagt der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Wettbergen-Mühlenberg Frank Weber. Der Anlass: In der Nacht von Samstag auf Sonntag (16./17.09.2017) sind im Stadtteil Wettbergen nahezu alle Wahlplakate der demokratischen Parteien, die sich zur Wahl zum Bundestag gestellt haben, systematisch zerstört worden. „Kabelbinder wurden zerschnitten, die Plakate herunter gezerrt oder durch Reißen geknickt“, stellt Weber fest. Das Polizeikommissariat Ricklingen hat die Ermittlungen bereits aufgenommen und wird die Täter stellen. Die SPD wird sich von der demokratischen Auseinandersetzung unter den Parteien nicht beirren lassen und hat inzwischen die beschädigten Plakate wieder aufgestellt oder ersetzt.

8. September 2017

12. Wettberger Volkslauf 2017

Der Herbst ohne Wettberger Volkslauf? Nein, das ist nicht vorstellbar. Deshalb heißt auch es auch in diesem Jahr wieder: Ab in die Laufschuhe und an den Start beim 12. Wettberger Volkslauf am 15.10.2017. Start und Ziel sind auf dem Sportplatzgelände der TuS Wettbergen. Der erste Start erfolgt um 10:00 Uhr...mehr auf “ihmesport”

4. August 2017

SPD-Wettbergen-Mühlenberg: Diskussionsveranstaltung mit Yasmin Fahimi

Wie kann der Bund das Angebot und die Qualität von Kitas, Schulen und Hochschulen mitgestalten? Wie soll die Arbeitswelt zukünftig ausgerichtet werden? Welche Pläne gibt es für eine ausreichende und gesicherte Rente? Solche und ähnliche Fragen können Bürgerinnen und Bürger mit der SPD-Bundestagskandidatin und Staatsekretärin im Bundesministerium für Arbeit, Yasmin Fahimi, in der öffentlichen Veranstaltung des SPD-Ortsvereins Wettbergen-Mühlenberg am Montag, 7. August 2017, 19 Uhr im Stadtteilzentrum Weiße Rose (Mühlenberg) diskutieren. [Frank Weber]

20. Februar 2017

Bundestagswahlen: SPD Wettbergen-Mühlenberg entscheidet über Kandidatur

Favoritin der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Wettbergen-Mühlenberg für die Kandidatur bei den Bundestagswahlen am 24. September 2017 ist Yasmin Fahimi. Die ehemalige SPD-Generalsekretärin und jetzige beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit erhielt zwölf Stimmen der Versammlung, acht entfielen auf den Ricklinger Marlo Kratzke und zwei auf Jasmin Arbabian-Vogel. „Damit hat die SPD vor Ort einen fairen und demokratischen Wettbewerb um die Kandidatur im Wahlkreis 42 absolviert“, betonte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Frank Weber. Endgültig entscheidet eine Wahlkreiskonferenz am 03. März 2017 über die Kandidatin oder den Kandidaten. Der SPD-Ortsverein Wettbergen-Mühlenberg hat für diese Versammlung zwei Delegierte gewählt. Als Kandidaten für die Landtagswahl am 14. Januar 2018 hat die örtliche SPD den bisherigen Amtsinhaber und bildungspolitischen Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Stefan Politze, bestimmt. Die Entscheidung fiel einstimmig aus.
(Die SPD-Mitgliederversammlung fand am 06.02.17 im Stadtteilzentrum Weiße Rose statt.)

26. Januar 2017

Feierstunde zum Gedenken an den Holocaust

Gedenkstunde am 27. Januar 2017, Beginn 15:00 Uhr, Ökumenisches Kirchencentrum Mühlenberg, Mühlenberger Markt 5, 30457 Hannover...mehr

10. Oktober 2016

Mitgliederehrung bei der SPD Wettbergen-Mühlenberg

Waltraud Warnecke war schon bei Schumacher dabei
Der SPD-Ortsverein Wettbergen-Mühlenberg hat jetzt sieben langjährige Mitglieder geehrt. Edelgard Bulmahn, Bundestagsvizepräsidentin, und Frank Weber, Ortsvereinsvorsitzender, bedankten sich vor allem bei Waltraud Warnecke für ihre siebzigjährige Treue zur SPD. Warnecke war bereits 1945 der SPD beigetreten und arbeitete im sogenannten „Büro Schuhmacher“, das die Wiedergründung der SPD nach dem Zweiten Weltkrieg von Hannover aus gestaltete. Schumacher wurde dann 1946 zum Vorsitzenden der SPD gewählt. Nach dem Umzug der SPD-Zentrale nach Bonn arbeitete Warnecke im Büro des damaligen Vorsitzenden der IG Metall Otto Brenner. Für 40 Jahre Mitgliedschaft ehrte die SPD Jürgen Niebuhr, für 25 Jahre Friederike Masanke und Hans-Rainer Bialas sowie für zehn Jahre Suse Duwenkamp, Mareike Vespermann und Tobias Donner.

22. Schweinepreis-Schießen in Wettbergen / Sportpark

Vom 02.-09.11.2016 veranstaltet die Uniformierte Schützengesellschaft Wettbergen ihr diesjähriges Schweinepreis-Schießen in ihrem Schützenhaus am Sportpark, Deveser Str. 32. Es ist ein Luftgewehrschießen für jedermann ab 12 Jahren, bei dem nach dem Pflichtsatz (15 Schuss = 6,00 €, an den ersten beiden Tagen 30 Schuss = 6,00 €) beliebig viele Sätze (á 10 Schuss = 2,50 €) nachgelöst werden können. Es werden die zwei besten Schüsse gewertet. Teilnehmern, die kein Luftgewehr besitzen, stehen Sportgeräte des Vereins zur Verfügung. Zu gewinnen sind : 1. Preis ein ganzes Schwein; 2. Preis ein halbes Schwein; 3. Preis ein Hinterschinken & Kotelettstange und weitere abgestufte Fleischpreise für jeden Teilnehmer. Zusätzlich gibt es an jedem Tag für den besten Schuss einen Sonderpreis im Wert von ca. 50,00 €. Die Ausschreibung und die Teilnahmebedingen sind auf www.usg-wettbergen.info veröffentlicht. Der Vorstand lädt alle Bürgerrinnen und Bürger, die Interesse am Schießsport haben oder nur einmal ihr Glück “vor den Scheiben“ versuchen wollen, herzlich zu dieser Veranstaltung ein.

21. September 2016

11. Wettberger Volkslauf am 09.10.2016

Wie in den vergangenen Jahren findet auch in diesem Jahr im Oktober wieder der Wettberger Volkslauf statt. Es ist bereits die 11. Auflage dieser Veranstaltung. Vor einem Jahr hatten die Organisatoren allen Grund zur Freude. Bei der 10. Auflage des Wettberger Volkslaufes kamen bei den 5 angebotenen Wettbewerben über 550 Teilnehmer ins Ziel, was zugleich einen neuen Teilnehmerrekord bedeutete...mehr auf “ihmesport”

30. August 2016

Exkursion

Dienstag, 6. September 2016, Stadtteilzentrum Mühlenberg „Weiße Rose“
Wir folgen den Spuren Elise Bartels (Mitbegründerin der AWO, 1922 in den Reichstag, Demokratin der ersten Stunde) in Hildesheim. Beim Betrachten der Schauplätze ihres Wirkens wird Frauenkultur und Frauengeschichte in Hildesheim lebendig. Die Führung in Hildesheim dauert ca. zwei Stunden. Nach der Führung ein Café-Besuch zur Stärkung vor der Rückfahrt.
Kostenbeitrag 5,- Euro + anteilig Niedersachsenticket. Wir treffen uns am 6.9. um 13:00 Uhr „unterm Schwanz“ vorm Hauptbahnhof Hannover. Anmeldung (unbedingt erforderlich bis 02.09.2016), Tel.: 16849635, Frau Borgas (auch auf Anrufbenatworter sprechen!)

Weitere Nachrichten aus Wettbergen im Archiv

Nachrichten aus Mühlenberg & Bornum

Weitere Nachrichten aus dem Stadtbezirk Ricklingen

31 Jahre „Musik in St. Augustinus“ - Alles zum Jahressprogramm 2019
23. Ricklinger Deichfest am Samstag, 17. August 2019
Region Hannover wird durchsucht
Schünemannplatz