CDU Wettbergen-Mühlenberg-Bornum

22. Januar 2007

Ausbau des nördlichen Gehweges in der Theda-Behme-Straße

Seit fünf Jahren warten die Anlieger der Theda-Behme-Straße auf den endgültigen Ausbau von Fahrbahn, Parkbuchten und Gehweg in dem der Bergfeldstraße zugewandten Straßenabschnitt. Hier bestehen seitens der Anlieger massive Sorgen bezüglich der Sicherheit ihrer Kinder. Durch den ungeordneten Straßenraum sind Kinder sowohl auf ihrem Schulweg als auch in ihrer Freizeit hier durch schnell fahrende Kraftfahrzeuge regelmäßig gefährdet.

Aus diesem Grund hat sich eine Anliegerin wiederholt mit der Bitte um Herrichtung des Gehweges an die Stadtverwaltung gewendet, zuletzt mit einer offiziellen schriftlichen Eingabe an den Rat der Stadt Hannover, einer sogenannten Petition.
Der CDU-Ortsverband Wettbergen/Mühlenberg/Bornum mit der stellvertretenden Bezirksbürgermeisterin Michaela Michalowitz und dem verkehrspolitischen Sprecher der CDU-Bezirksratsfraktion Christian Weske hat sich dieses Themas angenommen und im Bauausschuß des Rates dafür gesorgt, daß die CDU der Petition der Anliegerin zugestimmt hat. Leider hat dann die rot-grüne Ratsmehrheit den Beschluß der Petition verhindert, so daß der Eingabe nicht gefolgt wurde.
Dennoch gibt es eine gute Nachricht für die Anlieger der Theda-Behme-Straße. Die Stadtverwaltung hat mitgeteilt, daß inzwischen die Ausschreibung für den endgültigen Straßenausbau erfolgt ist und Anfang 2007 mit der für die Sicherheit der Kinder notwendigen Herrichtung des Gehweges zu rechnen ist.

Die CDU Wettbergens wird dieses Thema im Auge behalten und sich auch weiterhin für den Ausbau von fehlenden Gehwegabschnitten an den Straßen im Stadtteil einsetzen, wie z.B. dem südlichen Gehweg ‚In der Rehre' im Bereich des Neubaugebietes.

Aula der IGS Mühlenberg: Stadtteilkulturarbeit in Gefahr

Die Aula in der IGS Mühlenberg wird von zahlreichen Vereinen genutzt. Sie wurde bisher vom Freizeitzentrum "Weiße Rose" betreut. Zum Jahreswechsel hat die Stadtverwaltung nun die Verantwortung an den Fachbereich Schulen übertragen. Hierdurch kommt es, verbunden mit einem Personalabbau, zu einer starken Einschränkung bei der öffentlichen Nutzung dieses Gebäudes durch Vereine und Gruppen. So hat u.a. das beliebte "TaM TaM"-Theater die Aula für seine Aufführungen, zu dem mehrere Hundert Besucher kommen, genutzt. Zahlreiche festliche Veranstaltungen, wie der MSV-Ball und die AMBV-"Night of the Proms" fanden hier statt. Wir vom CDU-Ortsverband halten die neue Situation für inakzeptabel. Schon in den vergangenen Jahren wurde die Nutzung öffentlicher Gebäude durch immer höhere Gebühren stark erschwert, so daß Vereine bereits auf größere Veranstaltungen ganz verzichten oder auf private Orte, wie Gaststätten, ausweichen mußten. Mit der Aula stand den Vereinen am Mühlenberg und darüber hinaus bisher aber immer noch ein sehr gut geeigneter Ort zur Verfügung. Es kann nicht sein, daß die für die Stadtteilkulturarbeit so wichtigen Vereine jetzt vor verschlossener Tür stehen. Die CDU wird sich im Bezirksrat und im Rat auch dieses Themas annehmen.

Für den Vorstand
R. Frank

CDU
Links & Adressen
CDU Wettbergen-Mühlenberg-Bornum
Artikel: CDU Wettbergen/ Mühlenberg/ Bornum, R. Frank